Freiwilligenarbeit: Hunde- und Reittherapie in Bolivien

Du möchtest soziale Arbeit und Arbeit mit Tieren kombinieren? In der bolivianischen Stadt Cochabamba kannst du das!

Seit kurzem arbeitet ProjectsAbroad mit einer landesweit bekannten Hundeschule. Diese bildet Polizeihunde und Rettungshunde aus. Es gibt auch eine Abteilung, die sich auf Hundetherapien mit Kindern spezialisiert hat, die körperlich oder geistig eingeschränkt sind. Die Arbeit mit Hunden fördert ihre Mobilität und kann auch emotional sehr wertvoll sein.

Um das einheimische Personal in den Therapiestunden unterstützen zu können, solltest du über mindestens zwei Jahre Erfahrung verfügen, durch Ausbildung, Studium oder praktische Berufserfahrung, entweder in der Arbeit mit behinderten Menschen oder im Umgang mit Hunden. Das trifft nicht auf dich zu?

Macht nichts: Dann sieh dir das Reittherapie–Projekt in Bolivien an. Hier kannst du mit behinderten Kindern arbeiten und dich um die Pferde kümmern – auch ohne Vorkenntnisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.