Die Welt der Linguistik – Fremdsprachen machen den Unterschied

Neben der Weltsprache Englisch gewinnen vor allem Spanisch, Chinesisch, Russisch und Französisch an Bedeutung. Doch auch Deutsch mausert sich allmählich zu einer international gebräuchlichen Sprache.

Besitzt man nun eine dieser Sprachen als Muttersprache, hat man also schon einmal gute Aussichten, im globalen Weltgeschehen Anschluss zu finden. Noch besser sieht es natürlich aus, wenn man neben dem heimischen Vokabular noch ein oder zwei Fremdsprachen beherrscht. Damit dies gelingt, ist ein professioneller Nachhilfelehrer Voraussetzung. Gelernt wird nach wie vor mit einem Nachhilfelehrer – zuhause oder über Skype. Einen privaten Nachhilfelehrer zu angemessenen Preisen findet man über Preply.

Von der Bedeutung der Sprachen

Immer wieder berichten Menschen, die eine zweisprachige Erziehung genossen haben, davon, dass sie beruflich, wie auch privat längst nicht so erfolgreich gewesen wären, hätten sie keine bilinguale Vorbildung gehabt. Wie wichtig das Kriterium der Fremdsprachkompetenz ist, zeigt sich auch anhand folgender Beispiele:

Fremdsprachen in Politik und Gesellschaft: Der Schlüssel zu einer besseren Verständigung zwischen den Kulturen liegt in der Sprache. Personen unterschiedlicher Herkunft finden folglich wesentlich einfacher den kommunikativen Weg zueinander, wenn sie dieselbe Sprache sprechen. Dies gilt sowohl für die politische, als auch die gesellschaftliche Kommunikation einzelner Staaten und Länder.

Fremdsprachen in Ausbildung und Beruf: Ob Sie nun darüber nachdenken, ein Auslandsstudium zu beginnen, oder sich privat weiterbilden möchten – eine Fremdsprache kann Ihnen nicht nur die Tore zu internationalen Universitäten, sondern auch zum internationalen Arbeitsmarkt öffnen. So besitzt heutzutage beispielsweise eine Vielzahl von Betrieben nicht mehr nur im Inland Niederlassungen, sondern operiert international in den verschiedensten Regionen der Erde. Um hier einen reibungslosen, innerbetrieblichen Ablauf zu gewährleisten, stellen die meisten Arbeitgeber an neue Bewerber logischerweise die Bedingung einer entsprechenden Zweitsprache. Wenn Sie also ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchten, ist das Erlernen einer neuen Sprache sehr empfehlenswert.

Fremdsprachen bei Besuchen im Ausland: Auch im Urlaub können Fremdsprachen sehr nützlich sein, wenn es darum geht, mit Einheimischen in Kontakt zu treten. Mancher träumt sogar davon, für immer in sein liebstes Urlaubsziel auszuwandern. Ohne adäquate Sprachkenntnisse bleibt dieses Vorhaben jedoch für viele ein Traum, denn ähnlich wie in Deutschland verlangen auch ausländische Behörden stets einen Nachweis darüber, dass Neuankömmlinge die Landessprache beherrschen.

Der richtige Ort und Zeitpunkt für einen Sprachkurs

Am besten ist es, mit dem Erlernen einer Fremdsprache so früh wie möglich zu beginnen, da junge Leute sich wesentlich einfacher an eine neue Sprache gewöhnen. Das heißt nun aber nicht, dass ältere Generationen den Umgang mit neuem Sprachvokabular scheuen müssen.

Gerade wenn es um eine berufliche Neuorientierung oder Fortbildung geht, können Fremdsprachenkenntnisse auch bei Menschen mittleren Alters noch ein deutlicher Pluspunkt in der Bewerbungsakte sein. Um Interessenten jedweder Altersstufe den sprachlichen Einstieg zu erleichtern, gibt es deshalb mittlerweile zahlreiche, altersorientierte Kursangebote. Zu empfehlen ist deshalb vor allem privaten Nachhilfeunterricht zuhause oder über Skype.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.