Hospitieren in einer englischen Familie

Eine Schülersprachreise nach England besteht meist aus einem abwechslungsreichen und lebensnahem Englischkurs und einem spannenden Freizeitprogramm. Ein weiterer wichtiger Punkt dieser Reiseart ist die Unterbringung in einer Gastfamilie. Hier haben Sprachschüler die Möglichkeit noch tiefer in die Kultur des Landes einzutauchen.

Bei einer zweiwöchigen Sprachreise lernen die Jugendlichen häufig gut ihre Umgebung kennen und können gezielt ihre Sprachkenntnisse aufbessern sowie neue Motivation zum Erlernen der Sprache tanken. Die Gastfamilie unterstützt diesen Prozess. Hier haben die Schüler Raum für lockere Gespräche auf Englisch und lernen so noch einmal viele Vokabeln, die vor allem im Alltagsleben wichtig sind.

Bei den meisten Reiseangeboten von Offaehrte Sprachreisen können Jugendliche sich zwischen einer Unterkunft in einer Residence oder in einer Gastfamilie entscheiden. Natürlich bietet die Residence mehr Privatsphäre und auch der hohe Anteil an Jugendlichen ist hier nicht zu verachten. Jedoch stellt die Gastfamilie für Jugendliche eine Herausforderung dar, an denen sie wachsen.

In den vom Veranstalter sorgfältig ausgewählten Familien lernen Schüler mit der Fremde umzugehen. Offenheit und Neugierde gegenüber einer anderen Kultur wird in der Gastfamilie geweckt. Die Erfahrung, dass Familien in anderen Ländern „gar nicht soo anders sind, als daheim“ macht Lust zukünftig noch mehr Auslandserfahrung zu sammeln.

Familien mit Kindern sind für Sprachschüler besonders interessant. Über Spiele, ob an der Spielkonsole oder draußen im Garten, lernen sich die Jugendlichen gut kennen und erfahren, wie der Alltag des Gegenübers aussieht. Auch kinderlose Ehepaare nehmen gern Gastschüler auf und ermutigen die Jugendlichen zu einem regen Gespräch am Abendsbrotstisch. Internationaler Austausch par excellence!

Wer sich gern der Herausforderung der Fremde stellt und tief in den englischen Alltag eintauchen möchte, für den ist die Unterbringung in einer Gastfamilie ideal. Ein Erlebnis, das einfach zu einer Sprachreise dazugehört.

Mareike Thieben, Sprachreisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.