IT-Arbeitsmarkt – Die Herausforderungen der Zukunft

Die Nachfrage nach Experten für den IT-Arbeitsmarkt wächst seit Jahren stetig, die Unternehmen kommen kaum noch nach, ihre rasend schnell entstehenden Jobs auch zu besetzen.

Die deutschen Universitäten und Hochschulen bringen zwar jährlich tausende IT-Absolventen hervor, jedoch reichen die Zahlen längst nicht aus, um den Bedarf an IT-Fachkräften zu decken. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) an oftmals kleineren Standorten oder in ländlichen Regionen haben Probleme, die passenden IT-Fachleute für ihre Stellenausschreibungen zu finden. Die IT’ler werden oftmals direkt nach ihrem Abschluss von Google, Microsoft und Co. mit reizvollen Jobangeboten geworben, wobei noch einige Annehmlichkeiten wie flexible Arbeitszeiten und Home Office, hauseigene Fitness-Studios und kostenfreie Essensverpflegung hinzukommen. KMU haben dabei mit ihren vergleichbar „normalen“ Jobangeboten oft das Nachsehen.

IT-Absolventen, die jedoch spezifisch nach Jobs mit konkreter Projektverantwortung suchen und gerne schnell etwas bewegen möchten, sind bei KMU genau an der richtigen Stelle. Denn dort sind die Prozesse oftmals sehr viel schneller und flexibler als in Großunternehmen. Außerdem haben die Experten in KMU die Möglichkeit, direkte Ergebnisse zu ihrer Arbeit zu sehen und Projekte schnell voranzutreiben. 

Derzeit sind besonders IT-Experten in der Java- und Mobile-Entwicklung (iOS und Android) gefragt. Hinzu kommen zahlreiche Positionen als Systemadmin oder Systemarchitekt sowie im Datenbank-Umfeld. IT-Absolventen können sich mit diesem Wissen also optimal auf den Arbeitsmarkt vorbereiten, indem sie schon während ihres Studiums praktische Erfahrungen in relevanten Bereichen sammeln. Oft helfen auch auf IT spezialisierte Jobbörsen weiter, um nach Abschluss des Studiums den passenden Job zu finden. Auf diesen Plattformen kann man zum Beispiel das eigene Bewerberprofil für potenzielle Arbeitgeber hinterlegen oder sich einen E-Mail-Alarm für den gewünschten Arbeitsbereich und die Fachrichtung anlegen, um sich regelmäßig passende IT-Jobangebote zusenden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.