Jobsuche im Internet: Lokal statt überregional

Hohe Reichweite und klare Ansprache der Zielgruppe

Wie wir schon in unserem Ratgeber zur Jobsuche im Internet und im Ausland erklärt haben, gibt es mittlerweile weit mehr Stellenanzeigen in Onlineportalen als in Printmedien. Das erhöht allerdings auch die Gefahr, schnell den Überblick über den Stellenmarkt zu verlieren. Eine gute Idee ist deshalb auch die regionale Jobsuche online.

Regionale Jobbörsen: Weniger Konkurrenz bei der Ausschreibung

Regionale Jobportale haben gleich mehrere Vorteile: Sie werden in aller Regel schnell bei Unternehmern aus der Region bekannt und sprechen sich schnell herum. Entsprechend gibt es dort meist eine ansehnliche Anzahl an guten Ausbildungsplätzen – oft wird auch mit (Berufs-)Schulen zusammengearbeitet. So beispielsweise bei der Regionalen Jobbörse mittelfrankenjobs.de, die sich auf Jobs in Mittelfranken spezialisiert hat. Das Portal gehört zur Mediengruppe Oberfranken, die seit Jahren in der Region bekannt ist und mehrere Regionen mit Tageszeitungen bedient. Oft finden sich in vermeintlich kleinen Jobportalen attraktive Stellen, die bei den großen überregionalen Anbietern gar nicht inseriert werden.

Schneller zum passenden Arbeitgeber

Bei den großen, überregionalen Jobportalen haben mittelständische Unternehmer oft ein Problem: Sich von den großen Firmen abzuheben. Insbesondere Firmen aus der Region, die Fachkräfte suchen, gehen oft leer aus, da sich potenzielle Mitarbeiter bei den namhaften Konkurrenten bewerben, die häufig noch für bessere Anzeigenpositionen auf den Websites bezahlen. Jobsuchmaschinen wie mittelfrankenjobs.de sorgen zudem mit zahlreichen Infos zum Stellenangebot für schnelleren Durchblick: So werden auf einen Blick Benefits für Mitarbeiter angezeigt (z.B. Mitarbeiterhandy, Dienstwagen, flexible Arbeitszeiten oder eine betriebliche Altersvorsorge) und es kann je nach Wunsch nach Stellentyp (Lehrstelle, Minijob, Praktikum, Werkstudent usw.) und Arbeitszeit (Vollzeit, Teilzeit, Schichtarbeit) gefiltert werden.

Wohnortwechsel wegen des Jobs?

Ein Wohnortwechsel ist für Arbeitssuchende nicht immer einfach, vor allem, wenn man an seine Familie, eine Immobilie oder einfach aus persönlichen Gründen an die Heimat gebunden ist. Auch bei der jungen Generation sollte der Wunsch, lokale Unternehmen zu unterstützen, seitens des Arbeitgebers nicht unterschätzt werden. Nicht jeder Arbeitssuchende möchte wegen eines neuen Jobs seinen Wohnort wechseln. Außerdem wird durch lokale Arbeitskräfte auch der Wirtschaftsstandort an sich gestärkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.