Kalifornien ist ein Top-Ziel fürs Auslandsstudium

Die USA sind traditionell ein Traumziel für ein Auslandsstudium. Besonders Kalifornien lockt viele deutsche Studierende. Wer im Januar 2014 im Golden State studieren will, verkürzt nicht nur den Winter, sondern eröffnet sich ganz neue Perspektiven. Wie man sich jetzt bewirbt, erklärt das IEC Beratungsteam kostenlos.

Die vielfältige amerikanische Hochschullandschaft bietet erstklassige Studienmöglichkeiten und muss nicht unbezahlbar sein. Denn an zahlreichen IEC Partneruniversitäten ist die Finanzierung der Studiengebühren bis zu 100% durch das Auslands-BAföG gesichert.

Beispiele für beliebte Universitäten sind die California State University, wo am Standort Fullerton 100% BAföG-Deckung gegeben ist, oder die San Diego State University, wo fast die Hälfte der Studiengebühren vom staatlichen Zuschuss finanziert ist. „Auslands-BAföG steht übrigens einem deutlich größeren Personenkreis offen als bei einem Studium in Deutschland“, weiß Hilka Leicht, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von IEC.

Um herauszufinden, wo Studierende die passende Kombination aus Studienfach, Umfeld und Finanzierung finden, ist die Anmeldung zum persönlichen Beratungsgespräch auf der IEC Homepage der schnellste Weg. Die Studierenden werden individuell von einer Person durch den kostenlosen Bewerbungsprozess gelotst. So werden keine Termine verpasst und Unterlagen vergessen. „In unserem Team hat jeder selbst im Ausland studiert. Auch die unterschiedlichen Universitäten hat mindestens einer von uns kennengelernt“, erklärt Erik Mattusch, der als IEC Studienberater das Anfragenmanagement leitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.