Karriere: Nach der Schule das Studium

Nach der Schule das StudiumSchwierigkeiten und Möglichkeiten

Für viele Jugendliche steht fest, dass sie nach der Schule studieren wollen. Dafür müssen sie jedoch zunächst ihr Abitur erfolgreich abschließen und den Numerus Clausus ihrer Wunsch-Universität im lokalen Vergabeverfahren oder bundesweit bei der Zentralen Vergabestelle für Studienplätze, der ZVS, erreichen.

Scheitert ein junger Erwachsener an diesen Hürden, dann platzen oft unmittelbar alle Träume bezüglich des Wunschberufs und vor allem bezüglich der Karriere. Viele angehende Studenten haben nicht die Zeit und die finanziellen Möglichkeiten um über Wartesemester oder andere Umwege in den gewünschten Studiengang zu gelangen. Doch es gibt Alternativen, damit unnötige Hürden bereits im Vorfeld umgangen werden können.

Private Universitäten als Lösung

Das oben beschriebene Szenario betrifft insbesondere staatliche Universitäten, welche bereits aus organisatorischen Gründen keine Möglichkeit haben um Bewerber als Individuen mit ganz persönlichen Stärken und Schwächen zu betrachten. Hier spielt der Numerus Clausus eine entscheidende Rolle. Doch besonders wenn die Schulzeit noch nicht weit zurück liegt, wissen viele junge Erwachsene, dass die Noten oft nur aussagen, wie beliebt oder unbeliebt man bei einem Lehrer war, anstelle qualitativ etwas über die eigenen Fähigkeiten auszusagen.

An privaten Universitäten sieht dies anders aus. Hier werden Bewerbern ganz andere Möglichkeiten eröffnet. Der Numerus Clausus spielt nicht die zentrale Rolle, und jeder Bewerber kann beweisen, dass er eine Chance auf seinen Studienplatz verdient. Es ist kein Geheimnis, dass gute Noten ohne die Motivation etwas zu erreichen wertlos sind und umgekehrt, dass ein starker Wille mehr zählt als suboptimale Noten oder sogar der Abschluss an der falschen Schule, welche meist einfach von den Eltern gewählt wurde.

Deshalb wird in speziellen Bewerbungs- und Auswahlverfahren Schulabsolventen und angehenden Studenten die Möglichkeit geboten unabhängig von ihrem Abschlusszeugnis zu beweisen, dass sie die notwendigen Voraussetzungen mitbringen um in ihrem Wunsch-Studiengang Erfolg zu haben. Eines dieser Verfahren, welches sogar von staatlichen Universitäten anerkannt wird, ist die Deltaprüfung in Baden-Württemberg.

Bewerbungsverfahren und Einstellungstests

An privaten Hochschulen wird angehenden Studenten die Möglichkeit geboten in aufwändigen Einstellungstests zu beweisen, dass sie die Fähigkeiten haben, um im Traumberuf zu bestehen. Dadurch wird eine Kluft geschlossen, um nach der Schule trotzdem die Anforderungen für eine Zulassung zum Studium zu erfüllen. Dazu dienen in Baden-Württemberg die Deltaprüfung oder das Assessment Center in Frankfurt. Beide Einstellungsverfahren sind jedoch sehr anspruchsvoll und erfordern eine Vorbereitung, die alleine kaum machbar ist. Damit diese gelingt werden von der TAT Trainingsseminare für Assesment & Tests angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.