Mit dem Ghostwriter auf der sicheren Seite

Schreiben von Abschlussarbeiten Die Zahl der im Studium geforderten Prüfungsleistungen ist sprunghaft angestiegen. Gleichzeitig leidet die Betreuung darunter, dass die Zahl der Lehrkräfte mit dem Ansturm der Studierenden längst nicht Schritt hält.

Die Folgen wurden in zahlreichen unabhängigen Studien eindeutig aufgezeigt. Die Studentenwerke berichten von einer rasant steigenden Zahl von Studenten mit Symptomen psychischer Überlastung. Auf eine Anpassung der Lehrpläne an die verkürzte Studiendauer warten die Studierenden bislang jedoch vergeblich. Die Devise der Hochschulen scheint zu lauten „Nur die Harten kommen ans Ziel“. Oder eben die, die sich einen Ghostwriter nehmen können. Ghostfactory ist so ein Ghostwriter für akademische Texte – von der Themenfindung, über Gliederung und Exposé bis zur fertigen Arbeit!

Mit dem Ghostwriter auf der sicheren Seite

Plagiatsaffären hat es viele gegeben, Ghostwriteraffären bislang keine. Die Kunden der Branche dürfen sich also bislang weitgehend sicher vor Entdeckung fühlen. Soweit es das Studium betrifft, lautet die Lösung auch hier: Betreuung! Ließe sich der Betreuer regelmäßig über den Stand der Bearbeitung einer Bachelorarbeit informieren und sich die Zwischenergebnisse vorlegen, wäre der Spuk bald vorbei.

Und selbst wenn er nicht vorbei wäre, müssten sich die Studierenden während der gesamten Zeit so intensiv mit ihrer Arbeit beschäftigen, dass es fast schon egal wäre, wer sie geschrieben hat. Am Ende ist es zu spät, der fertigen Bachelorarbeit wird kaum noch anzusehen sein, ob Ghostwriter im Spiel waren.

Anders sieht es bei Doktorarbeiten aus. Nähmen die Unis ihre eigenen Promotionsordnungen in allen Fächern ernst und bestünden auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, stünden Ghostwriter vor einem ernsten Problem. Tragfähige wissenschaftliche Erkenntnisse lassen sich nicht am Fließband produzieren.  

Ghostwriter schreiben aber nicht nur für Studenten. Die Angebotspalette umfasst u.a. auch Auftragstexte für Privatkunden, Firmenkunden oder Institute. Und der Ghostwriter bleibt, wie immer, dabei im Hintergrund. Er arbeitet diskret und anonym, so wie es sein Auftraggeber von ihm erwartet. Sein Name steht nirgendwo geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.