Mit der neusten Lernsoftware einen Blackout beim Studieren vermeiden

LernhilfeMan sitzt in der Klausur und dann passiert, wovor jeder Student zittert: Ein Blackout. Zu Hause war man sich noch so sicher, dass man den Lernstoff auswendig kann und verstanden hat, doch anscheinend wurde das Wissen nicht im Langzeitgedächtnis verankert. Grund dafür ist meist, dass zu kurzfristig vor der Klausur zu viel auf einmal gelernt wurde.

Wie kann man das verhindern? Wichtig ist, strukturiert zu Lernen. Dies fällt vielen jedoch schwer. Man muss Stoff aus Büchern, Skripten, eigenen Notizen und ggf. dem Internet zusammen tragen – dabei verliert man oft die Übersicht.

Eine Lösung kann BRAINYOO sein. Mit Hilfe dieser Lernsoftware kann man sich digitale Karteikarten erstellen und diese sinnvoll in Kategorien und Lektionen organisieren. So kann man sich zum Beispiel eine Kategorie „BWL“ mit den Lektionen „Marketing“, „Controlling“, „Finanzen“, etc. erstellen. Die verschiedenen Lektionen stellen die Unterrichtsfächer dar. In diesen können dann noch einmal Unterlektionen angelegt werden, die zum Beispiel die verschiedenen Kapitel oder Themen enthalten.

So kann man schon während des Semesters nach und nach seine Lernkartei anlegen, ohne dass etwas verloren geht. Im Langzeitgedächtnismodus werden dann die erstellten Karten, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, in einem bestimmten Rhythmus abgefragt. Wurde eine Frage richtig beantwortet, wandert diese einen Kasten weiter und wird erst in einigen Tagen wieder vorgelegt. Befindet sich eine Karte letztendlich in Kasten 6, ist das Wissen im Langzeitgedächtnis angelangt.

Kurz vor einer Klausur kann man dann in den Prüfungsmodus wechseln. In diesem werden alle Karteikarten noch einmal abgefragt, unabhängig davon, in welchem Kasten sie sich befinden.  So brauchst du dir in der Klausur keine Sorgen über einen Blackout machen.

Mit BRAINYOO hat man außerdem die Möglichkeit, unterwegs zu lernen. Dies funktioniert mit der BRAINYOO Cloud. Diese speichert sowohl den Lerninhalt als auch den Lernstand in der „Wolke“, sodass man dann mit seinem Smartphone oder Tablet darauf zugreifen kann. So ist es möglich, auch kleinere Pausen oder Wartezeiten unterwegs sinnvoll zu nutzen.

Die Desktop Version und die Karteikarten App sind kostenlos auf BRAINYOO erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.