Nachhaltiges Wachstum unter die Lupe genommen: Studentische Initiative „University2Business“ der Cologne Business School

“Das Orga-Team des U2B Events der Cologne Business School”

Unter dem Motto „Sustainable Growth“ veranstaltete das University2Business (U2B)-Team der Cologne Business School (CBS) am 28. und 29. Februar 2012 zum wiederholten Mal ein großes Netzwerk- und Recruiting-Event am Kölner Campus. Zahlreiche Unternehmen, darunter die Deutsche Post DHL, Fraport AG, Microsoft und Google, stellten den Studierenden in Präsentationen und Workshops ihre Unternehmen und jeweiligen Strategien zum nachhaltigen Wachstum vor. Für die Studenten eine gute Gelegenheit, Einblicke aus erster Hand zu gewinnen, Kontakte zu knüpfen und das Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

Die Hauptattraktion der Veranstaltung stellte der Case Study Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des diesjährigen Premiumpartners Deutsche Post DHL (DPDHL) dar. Fünf studentische Teams aus den internationalen Partnerhochschulen der Cologne Business School, der Fontys Hogeschool Eindhoven, der Maastricht School of Management, der ESB Business School, der Cracow University und der CBS selbst, hatten die Aufgabe, das GoGreen-Programm der DPDHL unter Vorgabe eines bestimmten Budgets und Zeitrahmens zu optimieren. Überschrift der Fallstudie: „Sustainable Growth Through Green Logistics.“ Alle fünf Teams lieferten hervorragende Ergebnisse, so dass es den Vertretern der DPDHL sichtlich schwer fiel, einen Gewinner zu bestimmen. „Mit so vielen tollen Ideen hätten wir wirklich nicht gerechnet. Wir nehmen eine Menge neuer Impulse mit ins Unternehmen und werden sicherlich vieles davon umsetzen“, so Michael Lohmeier, Senior Expert im GoGreen Department der DPDHL. Den ersten und zweiten Platz räumten schließlich die Maastricht School of Management (Platz 2) und das Team der CBS (Platz 1) mit ihrem „GoGreen-Blog“ ab. In den beeindruckenden Räumlichkeiten der Kölner Wolkenburg nahmen die Gewinner am zweiten Abend ihre Preise entgegen. Zusätzlich dürfen die beiden Erstplatzierten ihre Case Study im Hauptquartier der DPDHL noch einmal vorstellen.

Neben dem Wettbewerb hatten die teilnehmenden Unternehmensvertreter, Wissenschaftler, Politiker und deutschen wie internationalen Studierenden die Gelegenheit, in Workshops, Präsentationen und Panel-Diskussionen ihre Ansätze und Gedanken rund um das Thema „Nachhaltiges Wachstum“ auszutauschen. Zwischen den einzelnen Veranstaltungen konnten die Studierenden in lockerer Atmosphäre in der CBS-Cafeteria Kontakte zu den Unternehmens-vertretern knüpfen. „Es ist wirklich beeindruckend, was unsere Studenten hier auf die Beine gestellt haben. Wir sind stolz auf sie!“ kommentierte CBS-Präsident Jürgen Weischer das Event.

Gesponsert wurde University2Business 2012 von ALDI Süd, das die Teilnehmer zwei Tage lang mit Speisen und Getränken versorgte. Darüber hinaus finanzierte das U2B-Team die Veranstaltung mit dem Preisgeld des „Ethics and Sustainability Award“, den ihnen die Dr. Jürgen Meyer Stiftung im letzten Jahr verlieh. Überschüssige Mittel spenden die Organisatoren an den Verein KIVA, der Menschen aus Entwicklungsländern mit Mikrodarlehen unterstützt.