Neues Programm für internationale Hochschulkooperationen – DAAD und BMBF fördern strategische Partnerschaften

Bis zu 250.000 Euro jährlich können Hochschulen aus einem neuen DAAD-Programm erhalten, um ihr internationales Profil zu stärken. In einer ersten Auswahlrunde wurden 21 Projekte ausgewählt, die über maximal vier Jahre gefördert werden. 

An den Projekten sind Hochschulen aus 29 Ländern beteiligt. Besonders stark sind die USA und China vertreten. Das Programm “Strategische Partnerschaften und Thematische Netzwerke” wird vom Bundesbildungsministerium finanziert, das allein im ersten Jahr knapp drei Millionen Euro zur Verfügung stellt.

”Mit den ‚Strategischen Partnerschaften und Thematischen Netzwerken‘ läuten wir eine neue Programmgeneration im DAAD ein, die die Netzwerkbildung deutscher Hochschulen mit exzellenten Universitäten im Ausland stärkt und somit zur internationalen Profilbildung deutscher Hochschulen beiträgt”, so DAAD-Präsidentin Margret Wintermantel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.