Run auf Universitäten: Studenten können Wartesemester mit Zeitarbeit überbrücken

In den nächsten Wochen ist es wieder soweit: Die ersten Universitäten und Fachhochschulen beginnen damit, Studienanwärter über ihre Aufnahme beziehungsweise Ablehnung zu unterrichten. Angesichts des nach wie vor anhaltenden Runs auf die deutschen Hochschulen ist der Kampf um Studienplätze in den begehrten Studienfächern auch in diesem Jahr hart. Zumal die Vielzahl an Bewerbungen den NC in vielen Fächern wie BWL oder Medizin in die Höhe schraubt.

“In diesem Jahr werden wieder viele Studienplatzbewerber leer ausgehen und Ablehnungsbescheide erhalten. Für diese heißt es dann Wartesemester sammeln, die jedoch mit einer sinnvollen Beschäftigung überbrückt werden sollten”, erklärt Sven Konzack, Geschäftsführer von Deutschlands führender Online-Jobbörse für die Zeitarbeitsbranche Timeworkers.de. Er empfiehlt wartenden Studienplatzanwärtern auf die Zeitarbeit zurückzugreifen, um erste Berufserfahrungen – auch bei namhaften Unternehmen – zu sammeln und womöglich bereits Einblicke in einen Wirtschaftszweig zu erhalten, in dem man nach dem Studium Fuß fassen möchte.

“Angehende BWL-Studenten können so bereits betriebliche Prozesse in der Praxis erleben oder Studienbewerber auf das Fach Medizin das Arbeitsumfeld von Krankenhäusern kennenlernen”, veranschaulicht der Zeitarbeitsexperte an einigen Beispielen.

All Jenen, die während der Wartesemester nicht untätig bleiben wollen, bietet Timeworkers.de eine große Auswahl an Zeitarbeitsjobs. “Aus über 38.000 Stellenanzeigen können Bewerber auf unserer Plattform wählen und sich online direkt bewerben. Darunter sind natürlich auch Stellen für Geringqualifizierte. Denn schon Abiturienten sind in der Zeitarbeitsbranche gefragt”, weiß Sven Konzack zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.