Seefahrerlatein auf Spanisch – Auf der Alexander von Humboldt II Spanisch lernen

Sprachen lernenSilvester schon verplant?

Dieses Jahr besteht die Möglichkeit das neue Jahr auf ganz besonderer Weise zu begrüßen: Auf der Alexander von Humboldt II, einem modernen Großsegler im Gewand des historischen Windjammers.

Mit Offaehrte Sprachreisen kann der Segeltörn in Verbindung mit einem Sprachkurs gebucht werden. Wer die Feiertage also dieses Jahr auf Spanisch verbringen möchte und vor allem Wind und Wetter liebt, ist auf der Alex II genau richtig.

Offaehrte bringt Generationen zusammen. Jugendliche können genauso mitfahren wir Erwachsene bis 75 Jahren. Hauptsache das Interesse an der Seefahrt und an Sprachen stimmt.

Die Gäste werden zum Teil der Mannschaft, denn auch sie müssen zwei Mal am Tag die Wache übernehmen. Gelernt wird also nicht nur Spanisch, sondern auch das Leben auf hoher See.

Start und Ziel der Reise ist Gran Canaria. Die Häfen, die dazwischen angesteuert werden, kennt bisher nur der Wind, denn natürlich ist ein Großsegler vom Wetter abhängig. Als Silvesterhafen ist aber bereits Santa Cruz auf Teneriffa geplant.

Ein Tagesablauf auf der Alexander von Humboldt II besteht also vor allem aus viel frischer Luft, viel Gemeinschaft, zwei Wachschichten und 2 Stunden Spanischunterricht. Im Unterricht wird die Umgebung, also das Meer und das Segelschiff thematisiert und unter anderem Seglerliteratur gelesen. So wird jeder Teil der Seereise. An Landgängen kann das frisch erlernte Spanisch direkt angewendet werden.

Mit zur Gemeinschaft auf einem Großsegler gehört natürlich das abendliche Beisammensein. Über Weihnachten werden Weihnachtlieder angestimmt und eine behagliche Stimmung erzeugt. So wird das Fest etwas ganz besonderes, versprochen!

Wer die Geschichten der großen Weltumsegler liebt, kann sich schon einmal freuen. In Sachen Komfort ist in den letzten zehn Jahren viel passiert und der 2011 erbaute Großsegler ist modern ausgestattet. Untergebracht sind die Segler auf Probe in komfortablen Vierekajüten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.