Bye, bye Job! Hallo, Selbstständigkeit! Das Internet hat es so einfach wie noch nie gemacht!

selbstaendigkeit-internet

Eine Berufsausbildung oder ab ins Studentenleben? Diese zwei Möglichkeiten sehen junge Erwachsene nach ihrem Abitur. Die Gesellschaft ist regelrecht darauf aufgebaut. Man kann von einem Drei-Schritte-Modell sprechen.

Es beginnt in der Schule, leitet über in die Ausbildung oder ins Studium und endet in einem festen Beruf. Doch was, wenn du schon frühzeitig merkst, dass das Ganze nicht so sehr zu dir passt und du mehr willst? Und was ist mit all denjenigen, die einen geregelten Arbeitstag mit den gleichen Arbeitszeiten zu langweilig finden und ihren Job wechseln wollen? Die Antwort liegt in der Selbstfortbildung und dem Unternehmertum.

Viele haben gar nicht drüber nachgedacht, dabei ist Selbstständigkeit für manche das höchste Gut, das man erreichen kann. Sicherlich kann dir ein ganz normaler Beruf ein gutes Leben ermöglichen, aber erst, wenn du dein eigener Chef wirst, erlangst du wirklich Freiheit und Unabhängigkeit. Gesellschaftlich wird dies jedoch zu wenig besprochen.

Viele Universitäten bilden Studenten eher dazu aus, später in einem Konzern Fuß zu fassen, anstatt Kurse für sogenanntes Entrepreneurship zu geben. Wie ihr hier nachlesen könnt, gibt es allerdings sehr wohl Förderprogramme. Diese helfen bei der Existenzgründung und stellen finanzielle Mittel zur Verfügung. Diese Möglichkeiten sind aber für viele Menschen ohne starken Lebenslauf häufig nicht verfügbar, da die Risiken bei den Krediten zu groß sind.

Dabei gibt es eine andere Möglichkeit. Ob man berufserfahren ist oder noch ganz am Anfang der Karriereleiter steht, spielt dabei keine Rolle. Das Internet macht es möglich: Online hat man die Möglichkeit, sein eigenes Geschäft aufzubauen. Da man keinen physischen Unterhalt für Mieten und derart zahlen muss, können Onlinegeschäfte auch wesentlich günstiger unterhalten werden. Anfangs fast schon kostenlos. 

Doch wie soll man anfangen? Wie in jedem Geschäft ist auch hier eine Menge Arbeit und Einsatz notwendig. Die gute Nachricht dabei ist aber, dass du viele Informationen gratis im Internet finden kannst. Wenn du dir E-Commerce-Plattformen anschaust, wirst du sehen, dass man seinen eigenen Store heutzutage mühelos einrichten kann. Doch es gibt eine Menge zu lernen. Man muss verstehen, wie Suchmaschinenoptimierung (SEO) funktioniert und wie man Traffic aufgebaut werden kann. Marketing ist ein weiterer wichtiger Schritt. Schließlich geht es darum, so attraktiv wie nur möglich zu wirken und mit seinen Werbeaktionen ein Maximum an Menschen anzusprechen. Folge einfach unserem Link, um dir anzuschauen, wie solch eine Aktion ausschauen kann. In dem Beispiel werden Kunden Boni angeboten, wenn diese sich auf der Seite anmelden. Werbeprogramme können auch in der klassischen Form der Discounts oder der Gewinnspiele stattfinden. Online findet Marketing meist auf Plattformen wie Facebook, Instagram und Twitter statt. Dies ist eine Welt für sich und man muss sich genau informieren, wie diese funktioniert.

selbstaendigkeit-internet

Wer zusätzlich zum Studium etwas Taschengeld generieren will oder ernsthaft seinen aktuellen Job ersetzen möchte, findet online dazu die Chance. Doch egal, wie viel Zeit man investieren kann und will, braucht man Training. Kurse sind online verfügbar und bieten sich für alle Interessenten an. So kann man die Grundzüge des E-Commerce und all seine Feinheiten erlernen. Alles, was man im Grunde braucht, ist Durchhaltevermögen und einen PC mit Internetzugang, um sich eine Alternative zum regulären Bürojob aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.