So profitieren Studierende und Ausbildungsbetriebe der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Aktuell gehen deutschlandweit fast 8 Millionen Menschen und damit etwa jeder Zehnte Mitbürger in ein Fitness- und Gesundheitsstudio (Eckdaten DSSV 2012). Da nicht nur die Nachfrage groß ist, sondern auch die Anzahl an Mitbewerbern stetig wächst, wird neben der Qualität der Kundenbetreuung die Quantität von qualifizierten Mitarbeitern zu einem immer größeren Faktor in der Branche.

Unternehmen, die bei der Mitarbeiterqualifikation auf die dualen Bachelor-Studiengänge der Deutschen Hochschule setzen, profitieren gleich mehrfach, denn das Bachelor-Studium an der staatlich anerkannten Hochschule verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen: Die Studierenden erwerben bereits während ihres 7 Semester dauernden Studiums Berufspraxis im Rahmen ihrer Festanstellung im Unternehmen. Die Ausbildungsbetriebe können ihre Studierenden durch den hohen Anteil an betrieblicher Ausbildung von Beginn an ins operative Tagesgeschäft integrieren und frühzeitig in verantwortungsvolle Aufgaben einbinden. Gleichzeitig sind die Studierenden in der Lage, aus aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen unternehmenseigene Konzepte zu erstellen.

Vorteile für Studierende
•    Vergütetes Arbeitsverhältnis während des Studiums
•    Kurze Studiendauer: 36 Monate
•    Hoher Praxisbezug
•    Unterricht in Seminargruppen mit modernen Lehrmethoden und erfahrenen Dozenten
•    Karrierevorteile durch Verbindung von Studium und Erfahrung in der betrieblichen Praxis
•    Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen

Das können Studierende
•    Entwickeln und Leiten zielgruppenspezifischer Betreuungskonzepte in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung
•    Umsetzen von Verkaufssystemen und Vertriebskonzepten
•    Optimieren des Qualitätsmanagements und Controllings
•    Erstellen von Kooperationsprogrammen z. B. mit Firmen
•    Übernehmen von Leitungsaufgaben mit fortschreitender Studiendauer

Alle Bachelor-Studiengänge sind vielseitig sowie interdisziplinär angelegt und kombinieren Inhalte aus den Bereichen Bewegung, Management, Ernährung und Stressmanagement/Entspannung in unterschiedlicher Gewichtung. Durch diese breite Positionierung können Betriebe sich nach ihren Bedürfnissen für die Studienrichtung ihrer Studierenden entscheiden, um von maximalem Nutzen im eigenen Alltagsgeschäft zu profitieren.

Folgende Studienrichtungen werden angeboten: Fitnesstraining, Fitnessökonomie, Sportökonomie, Ernährungsberatung und Gesundheitsmanagement.

Mit einem Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) qualifizieren sich die Studierenden zu Fach- und Führungskräften für den Wachstumsmarkt Prävention, Fitness. Sport und Gesundheit. Die Bachelor-Studiengänge in den Studienrichtungen Sportökonomie, Fitnesstraining, Fitnessökonomie, Gesundheitsmanagement und Ernährungsberatung der Hochschule verbinden eine betriebliche Ausbildung mit einem Fernstudium und Präsenzphasen an Studienzentren in Deutschland (bundesweit), Österreich oder der Schweiz und schließen mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“ ab.

Darüber hinaus werden zwei Master in den Studienrichtungen Prävention und Gesundheitsmanagement angeboten, die ein Fernstudium mit Präsenzphasen verbinden. Während das weiterbildende Studium zum „Master in Gesundheitsmanagement“ ein Bachelor-Studium sowie 1 Jahr einschlägige Berufserfahrung voraussetzt, kann der „Master in Prävention und Gesundheitsmanagement“ direkt im Anschluss an einen Bachelor-Abschluss absolviert werden.

Zusätzlich gibt es Hochschulweiterbildungen, mit denen Fachleute in ausgewählten Themenblöcken Knowhow auf Hochschulniveau erwerben können. „Beruflich besonders qualifizierte Personen“ können ohne Abitur/Fachhochschulreife zum Bachelor-Studium zugelassen werden.

Liegen die persönlichen Voraussetzungen vor, ist eine Förderung durch BAföG möglich. Mittlerweile studieren an der Hochschule bereits über 3.800 angehende Fach- und Führungskräfte für die Zukunftsbranche (Stand Oktober 2012).

Die Anmeldung zum Bachelor-Studium kann jederzeit erfolgen, eine Anmeldung zum Master-Studium ist zum Sommer-/Wintersemester möglich. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Hochschule sind akkreditiert und in über 40 europäischen Ländern anerkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.