Social Media Jobs – Als Digital Native die virtuelle Welt erobern

Werbung. Das ist diese Welt, über die es zahlreiche Serien wie „Mad Men“ oder Dokumentationen wie „Art & Copy“ gibt. Wenn man an die Branche denkt, hat man entweder Hipster mit einem MacBook oder Don Draper mit einem Glas »Old Fashioned« im Kopf. Aber das mit der Werbung, das ist mehr als nur Alkohol und Skateboards – es ist ein Berufsfeld mit Zukunft. Insbesondere im Bereich Social Media.

The Internet is dead – long live the Internet

Bereits in den 80ern gab es erste Formen von sozialen Netzwerken, die den Austausch von Meinungen und Nachrichten zuließen. Irgendwann gab es MySpace und »MySpace-Tom« war der erste Freund eines jeden Users. Bis schließlich Facebook kam und seinen bahnbrechenden Erfolg feierte.

Mit Facebook wurde die ganze Social Media Welt auf ein ganz neues Level gehoben. Firmen erkannten den Wert von sozialen Netzwerken, um ihre Firma besser zu präsentieren, einen Dialog mit Kunden und potenziellen neuen Mitarbeitern zu führen. Social Media boomte und eine neue Zunft war geboren: der Social Media Consultant/Berater/Experte.

Wie wird man Social Media Experte?

Diverse Institute bieten Fort- und Weiterbildungen zum Social Media Manager an, diese muss man aber privat bezahlen. Wenn man sich noch im Studium befindet, hat man vielleicht das Glück, dass die Hochschule auch das Fach Social Media anbietet. Fakt ist also: Es gibt keine „echte“ Ausbildung zum Social Media Experten.

Ganz egal, wo man sich das notwendige Know-how beschafft. Es wird schnell klar, dass Social Media mehr ist als nur Facebook und Twitter. Und genau deshalb gibt es im Bereich Social Media gleich mehrere „Positionen“:

  • Social Media Manager
    • Der Social Media Manager übernimmt die Verantwortung für die sozialen Netzwerke, die er betreut. Im Agenturleben können das die Profile verschiedener Firmen sein, in der Unternehmenskommunikation ist es in der Regel nur ein Unternehmen. Hier werden sowohl Fragen beantwortet, wie auch Kritik angenommen und an die entsprechenden Firmen bzw. Abteilungen weitergeleitet. Aufgabe des Social Media Managers ist aber auch, Kampagnen für das Unternehmen zu generieren und die Aktivitäten auf den einzelnen Netzwerken zu analysieren.
  • Community Manager
    • Der Community Manager betreut, wie der Name schon sagt, die Community. Soll heißen, dass er Ideen für den Auftritt der Unternehmen entwickelt, die verschiedenen Plattformen pflegt, mit den Kunden durch Kommentare und Nachrichten in Kontakt steht und somit das Bindeglied zwischen Unternehmen und Kunden bildet.
  • Online Redakteur
    • Die Arbeit von Online Redakteuren ist rein kreativ. Mit den analytischen Prozessen, welche der Social Media Manager beispielsweise betreut, hat der Redakteur nichts zu tun. Er widmet sich vielmehr den Aufgaben, die textlicher Natur sind, beispielsweise die Texte für Beiträge oder die Inhalte des Unternehmensblogs.

Ein 24/7 Job?

Das Internet schläft nie und sicher gibt es auch zu jeder Tages- und Nachtzeit spannende Neuigkeiten. Trotzdem ist Social Media ein Beruf wie jeder andere, mit einer „normalen“ 40-Stunden Woche. Klar, Überstunden gibt es auch hier und gerade im Agenturumfeld ist es bekannt, dass die Arbeitstage mal länger werden, aber die Regel ist das nicht.

Let’s talk Business

Um im Social Media Geschäft Fuß zu fassen, sollten alle Fähigkeiten, die man für einen Kommunikationsberuf benötigt, vorhanden sein. Dies kann ein Studium oder aber eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Kommunikation oder Marketing sein.

Wichtig ist, die Kommunikationsbereitschaft und Basis-Kenntnisse in den Bereichen Fotografie, Bildbearbeitung und Text.  Wenn man über diese Eigenschaften verfügt, hat man eine große Auswahl an möglichen Arbeitgebern, aber die reinen Social Media Stellen sind noch immer rar gesät. Viele Marketing und PR Stellen schließen jedoch den Bereich Social Media in das Jobprofil ein. Abhängig von den Qualifikationen und dem Unternehmen, liegt das Bruttoeinkommen momentan bei durchschnittlich 3.000€.

Niemand wundert sich heute mehr über die vielen Stellenausschreibungen im Bereich Social Media, denn diese „neuen Medien“ sind heute in vielen Unternehmen ein fester Teil des Marketing- und Kommunikationskonzept. Wer hier Fuß fassen möchte, hat die große Auswahl – wenn die Voraussetzungen stimmen.

Autor: Keyvan Haghighat Mehr, Inhaber, Geschäftsführer
Keyvan Haghighat Mehr führt mit großem Erfolg die Social Media Agentur media by nature in Hamburg. Er erarbeitet mit seinem Team passgenaue Social Media- und Content Marketing Strategien für seine Klienten, die vor allem durch Transparenz und Nachhaltigkeit charakterisiert sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.