Sprachreisen: In England Englisch lernen

In England Englisch lernenEnglisch gehört deutschlandweit zu den beliebtesten Schul- und Studienfächern.

Die Sprache hat eine relativ simple Grammatik und folgt einfachen Regeln. Wer sich dennoch nicht mit der Fremdsprache anfreunden kann, der kann Englisch auch anders als im traditionellen Schulunterricht erlernen. Direkt im Mutterland der englischen Sprache lernt man Englisch nicht nur schneller, sondern auch effektiver. Eine Sprachreise in England hat einige Vorzüge.

Englisch ist in vielen Berufszweigen nicht nur wünschenswert, sondern wird mittlerweile sogar vom Arbeitgeber vorausgesetzt. Daher ist es wichtig, an den eigenen Fremdsprachenkenntnissen zu arbeiten. Egal ob es um Email- und Telefonkonversationen, Präsentationen, internationale Meetings oder Verhandlungen geht, am Englischen kommt man heutzutage kaum noch vorbei. Um im Beruf, dem Studium, der Ausbildung oder auch in der Schule punkten zu können, muss man jedoch nicht nächtelang Vokabeln pauken oder Grammatik auswendig lernen.

Durch einen mehrwöchigen Sprachurlaub kann man sich fern vom Alltag optimal auf das Sprachen lernen konzentrieren und hat gleichzeitig viel Freude dabei. Auch wer in seinen Beruf stark eingebunden ist, kann an einer Sprachreise teilnehmen. In vielen Bundesländern sind berufliche Weiterbildungen, worunter auch eine Sprachreise zählt, in Form eines gesetzlich zulässigen Bildungsurlaubs geregelt. So können auch Arbeitnehmer unter Zustimmung des Arbeitgeber und der zuständigen Ämter von einer Sprachreise in England profitieren und im Anschluss am Arbeitsplatz mit neuerworbenen Fähigkeiten glänzen.

Die M3 Sprachagentur legt bei der Wahl ihrer Sprachschulen, die über Bournemouth, London und über gesamt England verteilt sind, großen Wert auf Qualität. Sämtliche Sprachschulen sind British Council zertifiziert und für das Lernen optimal ausgestattet. Darüber hat sich das Team von M3 selbst vor Ort überzeugt. Der Sprachunterricht konzentriert sich auf die vier Säulen der englischen Sprache: Sprechen, Hörverstehen, Schreiben und Lesen. Wer diese Bereiche meistert, kann sich seiner fundierter Englischkenntnisse sicher sein.

Eine Sprache lernt man durch qualifizierte Muttersprachler am besten – besonders, wenn es um die Aussprache geht. Daher besteht das Lehrpersonal der Sprachschulen ausschließlich aus ausgewählten Muttersprachlern. Weiterhin sind dir Lerngruppen klein, sodass jeder Sprachschüler individuell und persönlich betreut werden kann.

Ein weiterer Vorteil von Sprachreisen in England ist folgender: Man lernt nie aus. Selbst wenn man den Sprachkurs nachmittags verlässt, ist das Englisch lernen noch längst nicht abgeschlossen. Durch seinen Alltag im englischsprachigen Land hat man ständig Gelegenheit seine neu gewonnenen Sprachkenntnisse direkt anzuwenden. Das fängt bereits beim Einkauf im Supermarkt an und hört auch bei einem abendlichen Drink im Pub mit neuen Freunden nicht auf.

Bei der Unterkunft während seiner Sprachreise hat man verschiedene Möglichkeiten, die unterschiedliche Vorteile bieten. Wer in einer Gastfamilie wohnen möchte, hat den Vorteil direkt in das Familienleben eingebunden zu werden. Dabei schult man nicht nur seine Englischkenntnisse durch tägliche Konversationen, sondern kann sich auch Insider-Tipps für Ausflüge und Unternehmungen in der Umgebung einholen. Darüber hinaus lernt man die englische Mentalität aus nächster Nähe kennen und erweitert dadurch zusätzlich seinen kulturellen Horizont. Alternativ kann man während dem Auslandsaufenthalt auch in einer Student Residence leben. Dabei verfügt man über eine private Wohngelegenheit und kann sich jederzeit zurückziehen. Man wohnt mit anderen Sprachschülern aus aller Welt zusammen und kann so internationale Kontakte knüpfen.

Wie lange eine Sprachreise in England sein soll hängt natürlich zunächst von der verfügbaren Zeit und den verfügbaren Mitteln ab. Eine Sprachreise lohnt sich bereits ab zwei Wochen. In dieser Zeit kann man optimal an den Fremdsprachenkenntnissen arbeiten und hat auch genügend Freizeit, um England zu erkunden. Zwei Wochen Sprachkurs sind durchaus erschwinglich und kosten keine Unsummen. Wer über mangelnde Englischkenntnisse verfügt oder noch keinerlei Erfahrungen mit der englischen Sprache gesammelt hat, der sollte seine Sprachreise auf mindestens drei Wochen ausdehnen. Um als Anfänger auf ein gutes Englischlevel zu kommen braucht es ausreichend Zeit. Das sollte nicht unterschätzt werden.

Nach erfolgreichem Abschluss einer Sprachreise in England mit der M3 Sprachagentur bekommen die Teilnehmer ein Zertifikat durch die Sprachschule ausgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.