Studien- und Promotionsförderung der Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung – die grüne politische Stiftung – unterstützt:

  • Individuelle Förderungen
  • Foren zum interdisziplinären Austausch
  • Politische Debatten
  • Alumni-Programme
  • Zahlreiche Bildungsangebote
  • Mentoring

Besondere Förderschwerpunkte sind:

  • Menschen mit Migrationshintergrung
  • Studierende aus nichtakademischen Elternhäusern
  • Studierende  aus Fachhochschulen
  • Studierende aus den MINT-Fächern (insbesonder Umweltwissenschaften) und dem Journalismus
  • Studierende aus Osteuropa
  • Studierende aus der GUS
  • Studierende dem Nahen Osten
  • Studierende aus Konfliktregionen (weltweit)

Voraussetzungen für ein Stipendium sind herausragende Leistungen, gesellschaftliches Engagement, politisches Interesse und die Unterstützung der Ziele der Heinrich-Böll-Stiftung. Die Regelförderzeit beträgt zwei bis drei Jahre und der Förderbetrag pro Monat beträgt zwischen 150 € und 1.150 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.