Studieren vor dem Abi

Frühstudium wird weiter ausgebaut

An sächsischen Unis und Hochschulen können besonders begabte Schüler schon vor dem Abitur mit dem Studium beginnen. In Zukunft soll die Möglichkeit des Frühstudiums weiter ausgebaut werden.

“Für die Gymnasiasten ist das eine einmalige Gelegenheit, schon während ihrer Schulzeit, Scheine für das spätere Studium zu sammeln. Besonders leistungsfähige und pfiffige Schüler werden so zusätzlich gefördert. Sie können dadurch schneller ihre wissenschaftliche Ausbildung abschließen und früher ins Berufsleben starten. Das ist auch für die Wirtschaft und mit Blick auf den Fachkräftebedarf ein großer Vorteil” so Kultusministerin Brunhild Kurth.

Mit dem Frühstudium erhalten die Gymnasiasten die Möglichkeit, bereits vor dem Abitur universitäre Lehrveranstaltungen zu besuchen, Prüfungen abzulegen und sich an der Uni zu orientieren. Nach erfolgreicher Teilnahme und bestandener Prüfung bekommen sie ein Zertifikat überreicht. Auf diese Art und Weise erlangten in Sachsen schon hunderte Schüler ihre “Scheine” – vor allem in den Ingenieurwissenschaften, mathematischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen sowie den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.