Trotz guter Abi-Noten kein Studienplatz?

StudienplatzsucheDu sitzt da und büffelst für dein Abitur. Du weißt, dass du es schaffen wirst – aber schaffst du auch den erforderlichen Numerus Clausus (NC), um deinen Traum, ein Medizinstudium, auch zu verwirklichen?

Da die Anforderungen für den NC mit jedem Jahr wachsen, kann es dir passieren, dass die Mühen zwar nicht umsonst waren, aber das Traumstudium passé ist. Doch noch gibt es eine allerletzte Alternative für dich: Studienplatz einklagen!

Wenn du noch unentschlossen bist, ob eine Studienplatzklage für dich in Frage kommt, gibt es im Internet die Rubrik “rechtsanwalt-studienplatzklage”. Hier wird dir professionell geholfen.

Eine Studienplatzklage zielt darauf ab, die beteiligte Uni, Hochschule oder auch Fachhochschule einer Prüfung zu unterziehen. Dabei werden die tatsächlich vergebenen Studienplätze ermittelt und mit der “Höchstzah- lenverordnung” verglichen. Dabei kommt es – in Jura-Deutsch – zur Durchführung verwaltungsgerichtlicher Eilverfahren, im Terminus “Einstweilige Anordnung”.

Erfahrene Anwälte des Kapazitätsrechts können dir auf Anfrage Unis, Hochschulen oder Fachhochschulen auswählen, bei denen eine Kapazitätsklage die größte Chance auf Erfolg hat. Die Klagen sind meistens erfolgversprechend, denn die Gerichte stellen i.d.R. fest, dass die Studieneinrichtung zu wenig Studienplätze eines Studiengangs vergeben hat. Meistens handelt es sich um medizinische Studiengänge: Humanmedizin, Zahnmedizin oder Tiermedizin. Aber auch die in der Psychologie häufen sich die Studienplatzklagen.

One thought on “Trotz guter Abi-Noten kein Studienplatz?

  1. Eine Zulassungsbeschränkung hat meine Nachbarin in der WG bekommen. Ihr Traum ist Zahnarzt zu werden und hat dazu schon eine Fachoberschule mit den ausgezeichneten Noten absolviert. Ein Bachelor-Studium könnte die von ihr schon erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten vervollkommnen, denn sie für diesen Beruf einfach geboren. Die Idee mit der Studienplatzklage könnte vielleicht ihr helfen, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.