Vermeide Stress im Büroalltag

Der Büroalltag kann schon mal sehr stressig werden. Datenpflege, Meetings und auswärtige Termine beanspruchen nicht nur für sich viel Zeit, sondern müssen auch parallel zueinander koordiniert werden. Wenn dann noch etwas Unerwartetes dazwischen kommt, kann eine produktive Zeiteinteilung zur echten Herausforderung werden. Auf Dauer kann das schnell an die eigene Substanz gehen. Diesem Arbeitsstress kannst du aber auch ganz einfach entgegenwirken, wenn auch nicht gänzlich bekämpfen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Selbst im größten Chaos ist es wichtig, dass du innerlich Ruhe bewahren und wiederfinden kannst. Denn oftmals ist der größte Stressfaktor man selbst. Wenn du dich selbst hetzt und unter Druck setzt, kannst du ganz schnell über deine eigenen Füße bzw. Finger stolpern. Faselfehler können dann besonders häufig auftreten. Sollte es also mal besonders stressig um dich herum werden, schließe für wenige Sekunden die Augen und atme tief ein und wieder aus. Oder schau einmal von deinen Unterlagen und den Buchstaben- und Zahlenkolonnen auf und wage einen Blick aus dem Fenster. Beide Strategien machen wieder etwas Platz in deinem Kopf und spenden neue Energie.

Koordiniert ans Werk

Ein weiterer Stressfaktor ist meist die schiere Flut an Aufgaben und Terminen. In solchen Situationen ist es immer am besten, wenn du dir einen Plan für den Tag oder eine bestimmte Zeitperiode erstellst. Sobald alle Punkte optisch in einer Check-Liste festgehalten und abgehandelt werden können, wirkt die Aufgabenanzahl zum einen nicht mehr so groß und du hast einen klaren Überblick über alles, was noch erledigt werden muss. Plane aber auch immer Zeitpuffer für ungeplante Unterbrechungen, Zusatzaufgaben oder längere Arbeiten ein!

Mit dem richtigen Sitz besser arbeiten

Die eigene Körperhaltung wirkt sich positiv wie negativ auf die eigene Psyche und Leistungsfähigkeit aus. Ändere regelmäßig deine Sitzposition und nimm auch mal ungewöhnliche Posen ein, stehe mal kurz auf, laufe einige Schritte und strecke deine Muskeln. Das regt den Blutkreislauf und damit die Denkleistung an und entspannt zugleich Muskeln wie Gedanken. Doch auch das richtige Mobiliar kann eine gesunde Sitzhaltung unterstützen. Beispielsweise auf Büromöbel Experte finden sich verschiedene ergonomische Schreibtische und Bürostühle, die eine bequeme und produktive Arbeitsweise ermöglichen.

One thought on “Vermeide Stress im Büroalltag

  1. Ein schönes Büro ist ein wichtiger Faktor zur Stressvermeidung und dabei kommt es nicht nur auf einen ergonomischen Bürostuhl an. Klar, wenn man richtig an seinem Schreibtisch sitzt und der Bürostuhl eine gesunde Sitzhaltung fördert, fördert das ein positives Arbeitsklima. Was auch wichtig ist, ist dass die Büro Einrichtung nicht lieblos und funktional zusammengestellt ist: Der Aktenschrank von vor 20 Jahren passt einfach nicht zur modernen Büroleuchte oder dem eleganten Schreibtisch aus Glas. Das Design der Büromöbel sollte dem eigenen Geschmack zumindest weitestgehend entsprechen und die Büroeinrichtung sollte nicht zu steril sein, damit man Stress im Büroalltag besser bewältigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.