Warum man Englisch am besten auf Reisen lernt – Der Karrieretipp!

Heutzutage sind die Möglichkeiten, auf Reisen zu gehen, bei Weitem nicht mehr so eingeschränkt, wie es einmal war. Klar, es kann immer noch teuer werden! Jedoch gibt es mittlerweile jede Menge Blogs und Websites, die Tipps und Ratschläge geben, wie man am besten mit kleinem Budget reist und dennoch das meiste aus seinem wohlverdienten Urlaub herausholen kann.

Fremdsprachen lernen

Ein wichtiger Aspekt hierfür ist der Tipp, im Urlaub auf Sprachreisen zu gehen und somit eine Sprache direkt im Urlaubsland zu lernen. Dies birgt zwei erhebliche Vorteile:
Erstens wird so aus einer „guten Reise“ eine „unvergessliche Reise“, auf der man wunderbar in die Landeskultur eintauchen kann – denn so gut wie alle Einheimischen freuen sich darüber, mit Touristen in der jeweiligen Landessprache sprechen zu können – authentische Geheimtipps inklusive!

Zweitens kann man mit einer Sprachreise und den dazugewonnenen Sprachkenntnissen wunderbar seinen Lebenslauf aufpolieren. V.a. gilt dies in Zeiten der Globalisierung natürlich für englische Sprachkenntnisse.

Für diejenigen, die gerne eine Sprache lernen oder verbessern wollen, aber denken, dass sie „kein Talent“ dafür haben gilt: „Falsch gedacht!“ Heutzutage ist es einfacher als je zuvor, eine neue Sprache zu erlernen – Hilfen gibt es im Web oder draußen in der realen Welt! Der beste Weg dafür ist kontextuell zu lernen – also im relevanten Umfeld – dort, wo diese Sprache gesprochen wird. Sie werden nicht nur ein besseres Gefühl für die dortige Kultur bekommen, sondern können Ihre neuen Sprachkenntnisse im Gespräch mit vielen verschiedenen Personen und in unterschiedlichen Situationen üben.

Eine Agentur, die sich auf die Vermittlung von Sprachschulen im Ausland (v.a. englischsprachige!) spezialisiert hat, ist Sprachdirekt.de. Wenn man hier eine Sprachreise bucht, enthält diese nicht nur einen passenden Kurs (u.a. auch Business-Sprachkurse!), sondern außerdem die Unterkunft und ein breit-gefächertes Aktivitätenprogramm, bei dem man seine Sprachkenntnisse sofort trainieren kann.

Wenn Sie sich z.B. für Urlaub in den USA interessieren und gleichzeitig Ihr etwas für Ihr Karriereprofil tun wollen, dann ist die Verbindung mit einem Sprachkurs vor Ort die ideale Lösung. Mögliche Destinationen sind hier New York, Boston, San Diego und San Francisco, wobei Fach- und Führungskräften an der Sprachschule in New York sogar ein exklusives Executive Center zur Verfügung steht. Egal, welches Englischlevel Sie haben, Sprachdirekt bietet eine Vielzahl verschiedener Kurse an: Allgemeinsprachliche Englischkurse, Fachenglisch, Prüfungsvorbereitungskurse (IELTS oder TOEFL) oder Privatkurse – Sie suchen sich einfach den passenden in einer Sprachschulstadt Ihrer Wahl aus und die Agentur berät sie ausführlich und organisiert den Rest inkl. der Unterkunft.

Ein Geheimtipp für Berufstätige ist übrigens der Bildungsurlaub, der in den meisten Bundesländern für Sprachreisen gewährt wird.

In jedem Fall erhalten Sie einen Urlaub, von dem auch Ihr Arbeitgeber begeistert sein wird.

One thought on “Warum man Englisch am besten auf Reisen lernt – Der Karrieretipp!

  1. Es ist wirklich so – auf so einer Sprachreise dauert es gerade mal ein paar Tage und man “denkt” schon auf Englisch. Zumindest war das bei mir so! Großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.