Was ist eine Bachelorarbeit?

Inhaltsverzeichnis

Was gehört zur Bachelorarbeit?
  Die Vorbereitung
  Die Schreibphase
  Die Abgabe
  Das Kolloquium
Ein Thema für die Bachelorarbeit finden
Zeitplan für eine Bachelorarbeit
Art der Arbeit
Bachelorarbeit im Unternehmen
Wie findest du eine Bachelorarbeit in einem Unternehmen?
Bachelorarbeit im Ausland schreiben

Die Bachelorarbeit als Meilenstein

Den Abschluss eines Bachelor-Studiums markiert die Bachelorarbeit (oder auch Bachelorthesis) als wichtigste wissenschaftliche Arbeit deines Studiums. Dabei beweist du, dass du in der Lage bist, eine Fragestellung selbständig und vor allem wissenschaftlich zu bearbeiten, von verschiedenen Seiten zu beleuchten und entsprechend zu einem fundierten Ergebnis zu kommen.

Die Bachelorarbeit ist ein wichtiger Meilenstein in deinem Bachelorstudium, wenn nicht sogar der Meilenstein. Dementsprechend bedrohlich überschattet sie auch die gesamte Studienzeit. Schlaflose Nächte, keine Freizeit, endlose Literaturrecherche – glaubst du deinen Kommilitonen, schlägst du am besten gleich dein Zelt in der Bibliothek auf. Aber keine Sorge! Der Arbeitsaufwand für eine Bachelorarbeit ist gar nicht so hoch und wurde schon von einigen vor dir.

Was gehört zur Bachelorarbeit?

Einfach drauf losschreiben ist nicht. Davor gibt es eine Menge zu tun. Die Vorgehensweise bei deiner Bachelorarbeit ist entscheidend. Vorteil: Die organisatorische Vorbereitung für deine Thesis ist typischerweise nicht im offiziellen Zeitplan enthalten.

In der Schreibphase solltest du darauf achten, dass viel Wert auf wissenschaftliche Standards gelegt wird. Das bedeutet, dass wissenschaftliche Quellen herangezogen werden, diese korrekt als solche im Text markiert sind und die Sprache eindeutig und exakt ist. Denn die Generierung neuen Wissens passiert immer auf der Grundlage bereits bestehenden Wissens. Das heißt, du kommst in deiner Bachelorarbeit gar nicht drumherum, dich auf die Arbeit anderer Wissenschaftler zu beziehen. Wichtig ist, wie du das machst.

Damit du dir jetzt schon einen Eindruck vom Umfang machen kannst, bekommst du hier eine komplette Übersicht über typischen Bestandteile einer Bachelorarbeit:

Die Vorbereitung

  • Themenfindung
  • Einen Betreuer finden
  • Das Exposé
  • Die Bachelorarbeit anmelden

Die Schreibphase (fett markierte Punkte sind Pflicht bei jeder Bachelorarbeit)

  • Deckblatt
  • Vorwort
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bearbeitung der Fragestellung
    • Einleitung
    • Hauptteil
    • Fazit
  • Literaturverzeichnis
  • Anhang
  • Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
  • Sperrvermerk
  • Danksagung
  • Eidesstattliche Erklärung

Die Abgabe

  • eine, vielleicht sogar mehrere, gedruckte Versionen
  • digitale Version auf CD oder USB-Stick

Das Kolloquium (Nicht an jeder Uni gang und gäbe)

  • eine Prüfung, ähnlich dem mündlichen Abitur
  • Die Rahmenbedingungen kannst du im Vorfeld mit deinem Betreuer besprechen:
    • Wer wird anwesend sein?
    • Welche technischen Hilfsmittel gibt es?
    • Brauchst du ein Handout?
    • Wie lang soll die Präsentation sein?

Was ist eine Bachelorarbeit?Ein Thema für die Bachelorarbeit finden

Das Thema der Bachelorarbeit ist meistens eine sehr konkrete Fragestellung, die sich anhand von wissenschaftlicher Literatur oder auch einer gezielten Studie beantworten lässt. Im besten Fall hast du dir schon während deines Studiums Gedanken über das Bachelorthema gemacht. Du weißt, was dich interessiert, kennst wichtige Autoren und hast die Fragestellung schon ausformuliert? Super! Falls nicht, ist das auch nicht schlimm!

Die Themenfindung bei einer Bachelorarbeit funktioniert auf unterschiedliche Weisen. Schwebt dir vielleicht schon dein ganzes Studium über ein Thema vor? Oder weißt du schon, wohin es beruflich gehen soll? Dann kannst du dein Thema auch daran orientieren! Hast du dich in einer Hausarbeit schon mal mit einem spannenden Thema befasst? Dann kannst du das vertiefen!

Wichtig ist, dass du dir Zeit für das Bachelorthema nimmst. Denn mit dem Thema steht oder fällt deine Bachelorarbeit. Bei der Wahl deines Bachelorthemas solltest du daher vor allem drei Aspekte beachten:

  1. Persönliches Interesse: Interessiert dich dein Thema nicht oder bist du sogar richtig genervt oder gelangweilt davon, dann wird das Schreiben eine Qual. Lass dir also nichts von Dozenten oder Kommilitonen aufschwatzen. Je eher du dich mit dem Thema identifizieren kannst, desto motivierter bist du auch dabei und desto seltener sind solche Tage! Wenn du also zum Beispiel schon weißt, wo du beruflich hin möchtest, lohnt sich ein Blick auf Themen in diesem Bereich.
  2. Literatur: Dein Thema kann noch so gut sein – gibt es keine Literatur dazu, wirst du nur mit viel Mühe vorankommen. Das betrifft vor allem neuere Themen, mit denen sich die Wissenschaft noch nicht wirklich auseinandergesetzt hat.
  3. Thema eingrenzen: Sobald du eine grobe Idee hast, geht es darum, konkreter zu werden. Eine Bachelorarbeit ist meistens um die 40 Seiten lang, manche Unis verlangen sogar über 70 Seiten. Dir graut es vielleicht schon davor, so viel schreiben zu müssen, aber nicht der Umfang macht die Arbeit, sondern der Inhalt. Daher sollte deine Fragestellung so spezifisch wie möglich sein.

Zeitplan für eine Bachelorarbeit

Damit deine Bachelorarbeit aber wirklich nicht in Stress und Chaos ausartet, brauchst du – wie könnte es auch anders sein – eine vernünftige Struktur. Weißt du, wo es hingehen soll, ist der Rest eine Kleinigkeit. Genau das wollen wir dir in diesem Artikel Schritt für Schritt erklären: Den ultimativen Leitfaden für deine Bachelorarbeit! Von A bis Z ist alles dabei. Wir begleiten dich von der Themenfindung und Formalia über das eigentliche Schreiben bis hin zur Literaturangabe und weiteren Anhängen. Wir zeigen dir, wie du deiner Bachelorthesis einen vernünftigen Rahmen verleihst und einen Zeitplan erstellst, der dich stressfrei zu einer erfolgreichen Abschlussarbeit bringt. Damit du auch an alles denkst, haben wir eine Checkliste für dich zusammengestellt.

Wie du siehst, haben wir die Bachelorarbeit in drei wesentliche Abschnitte unterteilt: Die Vorbereitung, die eigentliche Schreibphase und die Nachbereitung. Nun ist es wichtig, deiner Bachelorarbeit einen realistischen zeitlichen Rahmen zu verleihen. Viele Hochschulen gewähren eine Bearbeitungszeit von knapp 3 Monaten. Das dies aber variieren kann, geben wir die jeweilige Zeitangabe prozentual an.

  • Vorbereitung: 40%
  • Schreibphase: 50%
  • Nachbereitung: 10%

Du gehörst zu den ewigen Prokrastinierern, hast die Deadline vercheckt oder überraschenderweise doch den Masterplatz bekommen und jetzt bleibt dir kaum noch Zeit, die Bachelorarbeit zu schreiben? Du hast noch nicht einmal angefangen? Puh, dann aber schnell! Auch dafür haben wir Tipps parat. Hier zeigen wir dir, wie du deine Bachelorarbeit in 3 Wochen schaffst.

Art der Arbeit

Außer dem Thema solltest du dir auch überlegen, welche Art Bachelorarbeit du schreiben möchtest. Gegebenenfalls bedingt sich das auch gegenseitig. Im Grunde wird zwischen theoretischen Bachelorarbeiten und praktischen Bachelorarbeiten unterschieden. Diese zwei großen Bereiche unterteilen sich nochmals in verschiedene Herangehensweisen. Oft geht schon aus deinem Studiengang hervor, welche Art Bachelorarbeit sich anbietet. Sportwissenschaftler sind häufig praktisch orientiert und führen empirische Studien mit Leistungsdiagnostik durch, während Germanisten eher zu theoretischen Literaturarbeiten tendieren. Ansonsten kann auch eine konkrete Fragestellung vorgeben, wohin es gehen wird.

Bachelorarbeit im Unternehmen

Die meisten Unis bieten auch die Möglichkeit, die Abschlussarbeit in einem Unternehmen zu schreiben. Diese Möglichkeit rückt aber leider oft in den Hintergrund, denn oft sind die Informationen undurchsichtig, sodass Studenten nicht wissen, was Sache ist und sich lieber für die bewährte Variante entscheiden und direkt an ihrer Uni schreiben.

Eindeutige Aussagen können wir auch nicht treffen, denn die Einzelheiten regelt jede Uni individuell. Daher kommst du nicht drum herum, einen Blick in deine Prüfungsordnung zu werfen oder dich an den entsprechenden Ansprechpartner zu wenden. Aber es gibt Faktoren, die sicher auch an deiner Uni gelten.

Wie findest du eine Bachelorarbeit in einem Unternehmen?

Bachelorarbeiten gelten in Unternehmen in der Regel als eine Stelle und werden als solche auch entsprechend ausgeschrieben. Das heißt für dich: Die Karriereseiten von Unternehmen durchforsten, die dich interessieren, und nach solchen Anzeigen suchen. Alternativ findest du Angebote auf diversen Jobbörsen, aber du kannst dich auch initiativ bewerben und dem Unternehmen einen Vorschlag unterbreiten. Vorteil hierbei: Du kannst Einfluss auf das Thema deiner Arbeit nehmen und dich mit deinem Betreuer vor Ort gemeinsam auf eines einigen.

Bachelorarbeit im Ausland schreiben

Ob du deine Bachelorarbeit im Ausland schreiben kannst, ist stark abhängig von deiner Prüfungsordnung. Manchmal ist es explizit nicht gestattet, in dem Fall musst du dich wohl mit Deutschland begnügen. Wird in der Prüfungsordnung gar nichts dazu gesagt, solltest du mit den zuständigen Ansprechpartnern sprechen. Im besten Fall ist es ausdrücklich gestattet und es wird direkt auf hilfreiches Informationsmaterial verwiesen.

Aber auch wenn du deine Bachelorarbeit im Ausland schreibst, gelten für dich die Regeln der Universität, an der du eingeschrieben bist. Du hast dementsprechend auch einen Betreuer an deiner Heimatuni. Der kann dir im besten Fall Kontakte im Ausland empfehlen oder kennt sogar einen Professor, der dich bei deiner Bachelorarbeit unterstützen kann.

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.