Weiterbildung für Führungskräfte und Spezialisten

WeiterbildungWer im Sinne eines „Lebenslangen Lernens“ stets am Ball bleiben möchte, benötigt aktuelles Wissen durch stetige Weiterbildung. Das sichert den beruflichen Erfolg und schafft durch Kompetenzen und flexible Einsatzmöglichkeiten zusätzliche Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Auch Unternehmen profitieren von den „Erträgen“, die Weiterbildung ermöglicht: Durch die Umsetzung aktueller Erkenntnisse können z. B. Abläufe verbessert, Konzepte für neue Angebote erstellt und die Vermarktung bestehender Produkte und Dienstleistungen optimiert werden. Weiterbildung ist damit eine Investition in die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.

Mit den vierzehn Hochschulweiterbildungen der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement können sowohl Studierende und Absolventen der Hochschule als auch andere Führungskräfte und Spezialisten der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit ihre Kompetenzen erweitern, vertiefen und/oder sich spezifische Kompetenzen in einem neuen Fachgebiet aneignen. Die Teilnehmer erschließen sich aktuelles und praxisorientiertes Wissen auf hohem Niveau.

Aus der Praxis für die Praxis
Die Weiterbildungen der Deutschen Hochschule decken ein Themenfeld umfassend ab und stellen somit sicher, dass die Teilnehmer die erworbenen Kompetenzen in der beruflichen Praxis sofort einsetzen können. Aus diesem Grund beinhaltet jedes Hochschulzertifikat mehrere Einzelmodule, die aufeinander aufbauen. So ergänzen und vertiefen die Teilnehmer Schritt für Schritt ihr Wissen und haben während der Weiterbildung immer wieder Gelegenheit, sich mit den Referenten und den anderen Teilnehmern auszutauschen. Dabei bereiten sie sich mit Hilfe des speziell aufbereiteten Studienbriefs auf ihre Präsenzphasen vor. Innerhalb der Präsenzphasen wird das vorher erarbeitete Wissen durch Übungen, Rollenspiele und Fallbeispiele in die Praxis übertragen. Durch diese Kombination erschließen sich die Teilnehmer mit einer Hochschulweiterbildung mehr als „nur“ Wissen, sie erwerben direkte Handlungskompetenz.

Folgende Hochschulweiterbildungen werden angeboten:

  • Sporternährung
  • Gewichtsmanagement
  • Finanzen und Controlling
  • Marketing und Vertrieb
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Strategische Unternehmensführung
  • Präventives Training
  • Rehabilitatives Training
  • Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter
  • Gesundheitsförderung im Alter
  • Lebensstilintervention und Krebs
  • Sportpsychologie
  • Stressmanagement
  • Coaching

Mit einem Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) qualifizieren sich die Studierenden zu Fach- und Führungskräften für den Wachstumsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Die Bachelor-Studiengänge in den Studienrichtungen Fitnesstraining, Fitnessökonomie, Gesundheitsmanagement und Ernährungsberatung der Hochschule verbinden eine betriebliche Ausbildung mit einem Fernstudium und Präsenzphasen an Studienzentren in Deutschland (bundesweit), Österreich oder der Schweiz und schließen nach drei Jahren mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“ ab.

Neu im Studienangebot der DHfPG ab dem Wintersemester 2012 ist der „Bachelor in Sportökonomie“, der  für die strategische Führung von Institutionen im Sport, inkl. Konzeption und Umsetzung von gesundheitsorientierten Angeboten qualifiziert. Darüber hinaus werden zwei Master in den Studienrichtungen Prävention und Gesundheitsmanagement angeboten, die ein Fernstudium mit Präsenzphasen verbinden.

Während das weiterbildende Studium zum „Master in Gesundheitsmanagement“ ein Bachelor-Studium sowie 1 Jahr einschlägige Berufserfahrung voraussetzt, kann der „Master in Prävention und Gesundheitsmanagement“ direkt im Anschluss an einen Bachelor-Abschluss absolviert werden.

Zusätzlich gibt es Hochschulweiterbildungen, mit denen Fachleute in ausgewählten Themenblöcken Knowhow auf Hochschulniveau erwerben können. „Beruflich besonders qualifizierte Personen“ können ohne Abitur/Fachhochschulreife zum Bachelor-Studium zugelassen werden. Liegen die persönlichen Voraussetzungen vor, ist eine Förderung durch BAföG möglich. Mittlerweile studieren an der Hochschule bereits über 3.200 angehende Fach- und Führungskräfte für die Zukunftsbranche (Stand März 2012).

Die Anmeldung zum Bachelor-Studium kann jederzeit erfolgen, eine Anmeldung zum Master-Studium ist zum Sommer-/Wintersemester möglich. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Hochschule sind akkreditiert und in über 40 europäischen Ländern anerkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.