Und nach dem Abi mit “Work and Travel” durch die USA

Reisen und ArbeitenWork and Travel bringt dich zum Arbeiten an die schönsten Orte der Welt. Mit dem Rucksack durch fremde Länder reisen und fremde Kulturen und tolle Menschen kennenlernen – was gibt es Schöneres nach einer anstrengenden Lernphase.

Viele Unternehmungen, die du durch das Land machst, organisierst du entweder auf eigene Faust oder mit vielen neuen internationalen Freunden. Eines der beliebtesten Work and Travel Länder ist, neben Australien, Neuseeland, Kanada, die USA.

USA – im Land der unbegrenzten Möglichkeiten leben und arbeiten ist der Wunsch vieler Jugendlicher. In verschiedenen Regionen der USA kannst du bis zu vier Monate u.a. in der Gastronomie, in touristischen Einrichtungen, in Freizeit- oder Nationalparks arbeiten und auf diese Art deine finanziellen Mittel aufstocken. Und ganz “nebenbei” reist du durch die USA, erlebst dabei tolle Städte, großartige Sehenswürdigkeiten und Nationalparks – ein unvergessliches Abenteuer für jeden Work and Travel-Teilnehmer. 

Bei Work and Travel kannst du das Jobben mit dem Reisen verbinden und so den legendären “American way of life” kennenlernen. Vielleicht reicht die Karriere nicht unbedingt vom Tellerwäscher bis zum Millionär, aber deinen persönlichen “American Dream” wirst du garantiert erleben. Wenn es deine erste größere Reise ist, dann lass dich von einer professionellen Work and Travel Organisation unterstützen. Das gibt dir ein Gefühl von Sicherheit. Weitere hilfreiche Informationen, Hinweise und Tipps findest du hier.

Aufgrund der amerikanischen Visumsbestimmungen gibt es in den USA nicht die Möglichkeit, ein Working-Holiday-Visum zu erhalten. Du benötigst ein J1-Visum.

Visum-Besonderheit: Für Work and Travel USA ist das J1-Visum Voraussetzung

Mit dem J1-Visum kannst du Work and Travel in den USA machen. Mit dem “J-1 Exchange Visitor Visa” hast du eine zeitlich begrenzte Berechtigung zur beruflichen Aus- und Weiterbildung. Somit ist das J1-Visum ein Working-Holiday-Visum bzw. Work and Travel Visum für die USA. Damit du es erhältst, benötigst du im Vorfeld ein DS-2019-Formular als J1-Vordokument.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.